Blade Made Spielplatz

Jahr

2009

Standort

Rotterdam

Auftraggeber

Stichting Kinderparadijs Meidoorn

Für die Stiftung “Kinderparadijs Meidoorn” hat Superuse einen neuen Spielplatz für das 1200 m2 große Grundstück entworfen. Dazu kartierte Superuse den alten Spielplatz, der sich in einem schlechten Gesamtzustand befand, und wählte die Elemente aus, die für eine Wiederverwendung im neuen Spielplatz geeignet waren. Nach diesem Schritt wurde ein Entwurf erstellt

Reused windmill blades turned into lunch table, diving board and more.

Fünf ausrangierte Windmühlenflügel wurden um ein befestigtes, kreisförmiges Spielfeld herum angeordnet, um eine labyrinthische Struktur mit einem Panna Fußball-Käfig in der Mitte zu schaffen. Aus der Basis der Flügel entstanden vier Türme mit jeweils eigenem Charakter. Die abgesägten Teile sind im ganzen Garten verteilt und verbinden die Türme miteinander. Dazwischen ist ein Kletternetz gespannt, das auch verhindert, dass Bälle in den umliegenden Gärten landen.

Blade Made playground on the beach in Terneuzen.

Durch die Wiederverwendung werden etwa 90% an CO2-Emissionen im Vergleich zu einem normalen Spielplatz eingespart.

Boardwalk towards the playground.

Neben den Flügeln wurden auch die Rutschbahn und Pflastersteine wiederverwendet. Die Pflastersteine wurden vertikal verlegt, um die versiegelte Fläche zu verkleinern. Der vormals versteinerte Spielplatz erhielt einen Fallschutz aus Rindenmulch, wodurch auch starker Niederschlag besser versickern kann

Die abstrakte Form der Flügel gibt Kindern die Freiheit, sich vorzustellen, wo und was sie spielen.

Blade turned into climbing structure.

 Einmal sind sie Piraten auf einem Schiff, das nächste Mal Prinzessinnen in einem Schloss oder Kaninchen in einem Bau. Die größte Errungenschaft des Spielplatzes ist, dass die Kreativität der Kinder angesprochen wird.

Beautiful interior space for the playground in Rotterdam.
Zurück zu Projektstrategie
Mehr über das Projekt
Vorheriges Projekt
Nächstes Projekt

Project
Archive

Project view
Map view