KEVN – Ausstellung, Essen & Trinken

Jahr

2020

Standort

Eindhoven

Auftraggeber

Wohnungsbaugesellschaft Sint Trudo

KEVN ist das Haus der ‘Macher und Betrachter’. Mit Ateliers, Ausstellungen und einer Bar im Grünen.

Superuse erhielt den Auftrag über Form und Nutzung der denkmalgeschützten Schule an der Galileïstraat in Eindhoven nachzudenken. Der neue Pavillon dient sowohl den Nutzern des Schulgebäudes, als auch den Bewohnern in der Nachbarschaft und dem Stadtteil Woensel-West.

Old school and new pavilion side by side.

Die denkmalgeschützte Schule mit ihren charakteristischen Gängen wurde renoviert. Im Erdgeschoss wurden drei Fenster in der introvertierten Rückfassade durch Türen ersetzt, um die Schule mit dem dahinter liegenden Platz zu verbinden. Der extrovertierte Pavilion begrenzt den Platz an der Seite und erfüllt ihn mit neuem Leben.

The hallway that connects the pavilion and the old school.

Das neue Gebäude wurde komplett in Trockenbauweise erstellt, so dass es demontiert und an anderer Stelle wieder aufgebaut werden kann.

Der Pavillon wurde weitgehend mit wiederverwendeten Materialien gebaut. Einige, wie zum Beispiel  Stelcon-Betonplatten und Stahlträger im Fundament, kommen aus dem Gebiet ‘Strijp-S’ in unmittelbaren Nähe. Die Leimholzbinder eines alten Hühnerstalls fallen besonders ins Auge. Diese wurden so bearbeitet, dass auch die Deckenbalken aus diesem Material gefertigt werden konnten. Da der Pavillon ohne Pfahlgründung auskommt, musste das Fundament besonders schwer ausgeführt werden. Dazu wurden im Boden 3 Lagen Stelcon-Platten verbaut.

Sitting area in the KEVN pavilion.
Zurück zu Projektstrategie
Mehr über das Projekt
Vorheriges Projekt
Nächstes Projekt