Wohnkooperative W1555

Jahr

im Bau

Standort

Rotterdam

Auftraggeber

Woonstad Rotterdam

Zirkuläre Sanierung von Arbeiterwohnungen aus der Vorkriegszeit für eine Wohnkooperative mit 46 Wohneinheiten.

Die Häuserzeile wurde im Jahr 2004 von einer Gruppe junger Künstler besetzt. Die neuen Bewohner schlossen sich zur Stiftung NAC zusammen. Gemeinsam mit dem Grundstückseigentümer dNU, später Woonstad, wurde ein Sanierungs- und Unterhaltsplan für einen Zeitraum von 10 Jahren erstellt. Zusammen mit der Stiftung trugen die Bewohner mit ihren Aktivitäten zur Lebensqualität im Viertel bei. Im Jahr 2015 begannen erste Gespräche über eine nachhaltige Transformation der Gebäude. Zu diesem Zweck wurde die neue Bewohner-Vereinigung W1555 gegründet.

W1555 before the renovation

Durch Co-Kreation zwischen Superuse, den Bewohnern und Woonstad entstanden ein Entwurf und ein Sanierungsplan für 46 Wohnungen und 6 Gemeinschaftsräume (Atelier, Workshop-Raum, Küche, etc.). Die Erschließung wurde von Grund auf neu gedacht und effizienter gestaltet. Die baufälligen Balkone auf der Rückseite wurde durch Galerien und neue, größere Balkone ersetzt. Dies sorgt sowohl für mehr Tageslicht in den Wohnungen, als auch für mehr und größere Wohnungen durch den Wegfall der Protiek-Treppenhäuser.

Children perform in the common area.

Erwähnenswert ist hier die Verwendung von feuerfesten Platten aus Industrie-Backöfen als Fliesenbelag in den zentralen Durchgängen.

Design for the cooperative housing project W1555.

Die Fundamente wurden verbessert. Sonnenkollektoren werden installiert und die Häuser besser isoliert. Dabei wurden weitestgehend zirkuläre Materialien verwendet.

Der größte ökologische Vorteil des Projekts liegt in der Tatsache, dass das Vorkriegsgebäude nicht einem Neubau weichen musste. Obwohl die berechneten Kosten etwas höher waren, entschied sich Woonstad für eine ansprechende zirkuläre Sanierung.

Former garage turned into music room.

Obwohl die anfänglichen Kosten etwas höher waren, entschied sich Woonstad für eine ansprechende kreisförmige Umgestaltung.

Roof renovations with reused Trespa.
Zurück zu Projektstrategie
Vorheriges Projekt

Project
Archive

Project view
Map view